Abwalzsysteme

z.B. Satellitenkopf

Abwalzsysteme haben die Aufgabe, ein zugeführtes Teigband auf die gewünschte Endstärke flach zu walzen. Das sollte möglichst schnell, aber zugleich besonders schonend erfolgen. Denn nur dann ist das Teigband spannungsfrei, der Teig behält seine Textur. Ein Kreis, der aus dem Teigband ausgeschnitten wird, bleibt ein Kreis. FRITSCH hat zu diesem Zweck die SoftProcessing ©-Technologie entwickelt, eine Reihe von teigspezifischen Komponenten und speziellen konstruktiven Lösungen, bei der präzise Formung, schonende Behandlung und hoher Durchsatz eine ideale Verbindung eingehen.

Infos

Zum Abwalzen kommen in FRITSCH Anlagen drei Haupt-Werkzeuge zum Einsatz:

  • Der FRITSCH Satellitenkopf ist das Herzstück einer jeden FRITSCH Anlage. Er erreicht auf kleinstem Raum hohe Abwalzgrade bei gleichzeitig bester Teigschonung. Dabei ist er präzise und äußerst flexibel anzusteuern, also an die unterschiedlichen Bedürfnisse verschiedener Teigsorten individuell bestens anzupassen.
  • Der FRITSCH Kalibrierkopf, der auch für Dünnteige und weiche Teige in speziellen Varianten zur Verfügung steht, übernimmt das „Finetuning“, also die - besonders mit Blick auf die gewünschte Gewichtsgenauigkeit förderliche - Feinarbeit.
  • Das FRITSCH Querwalzwerk mit dem patentierten kettenlosen Walzenantrieb gibt dem Teigband die gewünschte Breite und sorgt gleichzeitig für die Aufhebung eventueller Längsspannungen im Teigband.

Vorteile

Bei alledem haben wir unsere Systeme zielgerichtet mit praktischen Vorzügen ausgestattet. Die einzelnen Sektionen lassen sich beispielsweise individuell ansteuern, so dass Sie auf Sektion 1 bereits mit einem neuen Produkt beginnen können, während auf Sektion 2 oder 3 noch ein anderes Produkt fertig bearbeitet wird. Das spart Zeit und sorgt für noch mehr Durchsatz.

Oder nehmen Sie die FRITSCH Teigschlaufenregelung. Die regelt automatisch nach, dass die Spannung, die durch die Fördertechnik auf das Band übertragen wird, immer gleich niedrig bleibt.

Die Teigübergabe zu den Köpfen erfolgt mit einem ausgeklügelten Automatismus ohne jeden händischen Eingriff - auch beim „Einfädeln“ zu Produktionsbeginn. Das vereinfacht die Bedienung und sorgt für höchste Prozesssicherheit in Ihrer Backstube. Besonders einfach ist die automatische Voreinstellung der Breitensteuerung, bei der Sie lediglich die gewünschten Abmessungen des Endproduktes eingeben müssen.

Produktions- und Antriebszone sind bei allen Abwalzsystemen von FRITSCH strikt getrennt. Kugellager liegen stets außen. Das ist zwar aufwändiger in der Konstruktion, aber sicherer im Betrieb: Unerwünschte Verunreinigungen des Teigbandes (z.B. durch Öle) werden so von vorneherein und grundsätzlich vermieden.

JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein

Wenn Sie alle Funktionen unserer Seite nutzen möchten und alles gut aussehen soll, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Zur Navigation ohne JavaScript nutzen Sie bitte unsere Sitemap.